Kugelkäfer

Allgemein

KugelkäferDer Kugelkäfer ist ganzjährig in Altbauten versteckt und bevorzugt die feuchten Gebäudebereiche wie z.B. Fehlböden. Unter Anderem ernähren sich dieser Käfer von organischer Substanz, ganz gleich welcher Herkunft.

Lebensweise, Biologie

Es gibt insgesamt auf der nördlichen Hemisphäre 23 bekannte Arten, von denen aber lediglich drei in Europa vorkommen. Ca. 200 Eier werden einzeln in das zuvor auserwählte, organische Substrat abgelegt. Die Larven entwickeln sich in 1,5 – 3 Monaten und verpuppen sich in einem Kokon aus Speichelsekret. Die Käfer sind nicht flugfähig. Sie sind dämmerungsaktiv und werden ca. 1 Jahr alt.

Schäden

Ekelerregung durch massenhaftes Auftreten in allen Bereichen des Hauses.

Vorbeugung & Bekämpfung

Um Kugelkäfern vorzubeugen, müssen Sie erhöhte Feuchtigkeit in Zwischendecken und Fehlböden vermeiden. In Altbauten sollten Sie keine diffusionsdichten Bodenbeläge über Nassräumen verwenden. Der Kugelkäfer hat im Norden eigentlich keine Bedeutung

< zurück